Grüne Smoothies im Supermarkt: was ist dran

Ich liebe den frisch gemixten, nach Natur riechenden grünen Smoothie über alles, am liebsten jeden Tag. Doch was ist dran am Thema, "Grüne Smoothie im Supermarkt"? Sind sie wirklich eine Alternative zum frisch gemixten grünen Smoothie? Ich habe mir einige Produkte angesehen, probiert und auf die Inhaltsstoffe geachtet. Eine Alternative sind Sie meiner Meinung nach nicht und sie sollten sich auch nicht "Green Smoothies" nennen.  Es handelt sich größtenteils mehr um einen Obst-Smoothie mit einem Grünanteil von 15-17%. Und sie schmecken furchtbar süß!

 

 

Foto: fotolia_81785500_S

 

Das ist einfach zu wenig Blattgrün drin und hat mit dem echten grünen Smoothie wirklich nichts mehr zu tun. Der grüne Smoothie mit 50:50 Obst/Blattgemüse, steht nämlich für Gesundheit! ... und macht mich fitter und schöner und führt mich NICHT in die Diabetes.


In einigen Cafés, deutschlandweit, gibt es mittlerweile einen direkt frisch hergestellten grünen Smoothie, manchmal kann man sogar die Zutaten wählen. Er schmeckt auf jeden Fall besser,  macht satt UND kostet nicht mehr als einen Kaffee.

 

Wer als Reisender oder Getriebener unterwegs ist, sollte lieber ein Notfallpäckchen Gersten- oder Weizengras-Pulver in der Tasche oder in der Schreibtisch-Schublade im Büro dabei haben. Und wenn's ein Smoothie sein muss, kauft Euch einen gesunden Obst-Smoothie oder lernt, wie man selber einen gesunden grünen Smoothie herstellt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0