Ätherische Öle, die Medizin des 21. Jahrhunderts


Jeder Duft erzeugt eine Stimmung

Jeder kennt das, den Duft aus der Kindheit, es gibt Momente im Leben, da trifft man auf genau diesen Duft und erinnert sich an "der Kuchen der Oma",  Wenn wir dann den Duft abrufen, kommt die damalige Stimmung, das Wohlgefühl, das Bild des Kuchens vor Augen, alles fühlt sich greifbar nahe an. Natürlich kennt unsere Nase auch die andere Seite, die "den Raum oder die Person kann ich nicht mehr riechen". Der Duft des Frühlings bringt uns genauso in positive Stimmung, wie Tannennadeln, die nach Weihnachten riechen.

 

shutterstock_491518525

Doch Düfte können noch mehr

# Pfefferminzöl kann Spannungskopfschmerzen lösen

# Lavendel fördert den gesunden Schlaf

# Weihrauch unterstützt die Zell-Erneuerung und

   hemmt die Zellteilung

# Thymian hilft beim Schnarchen

# Mandarine hilft zum Entschlacken

# Oreganoöl hilft bei Bronchitis

# Jasmin hilft bei Depressionen
# Zitrone  wirkt entgiftend, neutralisiert Gerüche, beruhigt bei

   Zahnschmerzen und erhöht die Stimmung

Fotolia_61362916_XS


Was sind ätherische Öle

WICHTIGER HINWEIS: Selbstverständlich sollen diese Anregungen oder Erfahrungsberichte über ätherische Öle nicht den Arzt ersetzen. Ziehen Sie für alle Fragen Ihren Arzt oder Heilpraktiker hinzu. Als ganzheitliche Gesundheitsberaterin arbeite ich grundsätzlich im Team: Klient - Berater - Arzt.